INTERVIEW MIT DEM PRIVATEN BAUHERR PETER ROHRER

«Wir haben an Weihnachten 2014 hautnah einen heftigen Sturm erlebt, welcher über die Schweiz fegte. Unser Solardach hat den Sturm unbeschädigt überstanden.»

Das Dach des neugebauten Einfamilienhauses im Obwaldischen Melchtal trotzt den klimatischen Bedingungen.

Solardach mit 170 m2 Fläche, einer Leistung von 23 kWp und einem Jahresertrag von ca. 21 000 Kilowattstunden.

SUNSTYLE AG: Herr Rohrer, welche Schlüsselkriterien haben Sie vom Solardach SUNSTYLE® überzeugt?
Herr Rohrer: Im Internet ist mir gleich die Form des Solarziegels aufgefallen. Das Ästhetische und die Dichtigkeit bei geringer Neigung waren für mich die Kriterien. Das Solardach sollte sich optisch nicht zu stark von den herkömmlichen Dächern unterscheiden, denn es ist die erste Photovoltaik-Anlage in unserem Bergdorf und sollte nicht negativ auffallen. Ich wollte eine möglichst grosse Dachfläche und da hat sich ein Pultdach angeboten. Dieses sollte aufgrund des Sonneneinstrahlwinkels flach angelegt sein. So kam die Dichtigkeit bei geringer Neigung als Kriterium hinzu.

SUNSTYLE AG: War die solide und begehbare Konstruktion ebenfalls ein Kriterium?
Herr Rohrer: Ja, die Photovoltaik ist Bestandteil der Gebäudehülle unseres Hauses. Somit sollte diese langlebig sein. Wir sind auf 1000 Meter über Meer und unser Haus hat eine der Witterung gegenüber exponierte Lage. Das flache Pultdach wird durch Schneelast im Winter, starke Föhnwinde oder Hagel stark beansprucht. Wir haben an Weihnachten 2014 hautnah einen heftigen Sturm erlebt, welcher über die Schweiz fegte. Unser Solardach hat den Sturm heillos überstanden.

SUNSTYLE AG: Wie reagierte Ihr Umfeld auf das Solardach?
Herr Rohrer: Interessiert was die Dach-Ansicht und -Form angeht. Es sieht dynamischer aus als ein Dach mit konventionellen Materialen. Aber auch skeptisch was das Kosten-Nutzen-Verhältnis angeht. Ein Solardach ist eben Gebäudehülle und Stromproduzent in einem und somit eine langfristige interessante Investition und keine reine «Geldmaschine». Es leistet auch einen Beitrag an die umweltfreundliche Energieproduktion.

SUNSTYLE AG: Wurde Ihre Liegenschaft mit dem Solardach aufgewertet?
Herr Rohrer: Ja, zumal die Auswahl auf eine langlebige und integrierte Anlage fiel. Nur von solchen Produkten zu sprechen nützt unseren Kindern nichts. Man sollte sie auch in heutige Standards integrieren.

SUNSTYLE AG: Danke für das Interview. Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie viele Sonnenstunden und Freude unter Ihrem Solardach.

Das weltweit grösste gebäudeintegrierte Solarkraftwerk Saint Charles Solaire in Perpignan (Frankreich)

Entwicklung

Die grossmassstäbliche Lancierung des Solardaches SUNSTYLE® erfolgte im Rahmen der Realisierung des Kraftwerks Saint Charles Solaire in Perpignan (Frankreich). Die damaligen Solarsysteme überzeugten weder technisch, noch ästhetisch. Das Team der heutigen SUNSTYLE® AG entwickelte, zur Sicherstellung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit des Projektes Saint Charles Solaire, das Solardach SUNSTYLE® zu einem zuverlässigen und benutzerfreundlichen Dachsystem . Als eine vollflächig integrierte Lösung ersetzt SUNSTYLE® die bestehende Dachhaut und sichert so nachhaltig den Wetterschutz. SUNSTYLE® war so überzeugend, dass die gesamten 68 000 m² Dachfläche der Lagerhallen in Perpignan damit saniert wurden. Mit eindrücklichen neun Megawatt Leistung zeigt das weltweit grösste gebäudeintegrierte Solarkraftwerk das Potenzial des energieerzeugenden Baumaterials deutlich auf. Durch die stetige Weiterentwicklung und den Einbezug von technischen Innovationen steht Ihnen heute ein patentiertes Solardach zur Verfügung, welches neue Massstäbe setzt.

 

Herstellung

Für die Produktion der Solarziegel des Solardaches SUNSTYLE® wird hoch transparentes Solarglas verwendet, welches als nahezu unzerbrechliche Schutzschicht der effizienten monokristallinen Siliziumzellen dient. Die Solarzellen werden in eine flexible und stabilisierende Schicht Ethylene – vinyl acetate (EVA) eingebettet. Die Rückseite des Solarziegels besteht aus gehärtetem Sicherheitsglas (ESG), welches die Solarzellen ebenfalls vor mechanischer Einwirkung und anderen äusseren Einflüssen schützt. Aus dem Verbund zwischen Front- und Rückseitenglas entsteht ein äusserst stabiles Glas-Modul, welches über mehrere Dekaden zuverlässig Strom produziert. Die Solarziegel werden mit qualifizierten und zertifizierten Partnern produziert. All diese Faktoren und das langjährige Knowhow machen SUNSTYLE® zu einem langlebigen und aktiven Bauelement.

Ästhetik

«Mit seiner schuppenartigen Erscheinung erinnert das Solardach SUNSTYLE® an die seit Jahrhunderten bewährten Schieferdächer.»
Mit seiner schuppenartigen Erscheinung erinnert das Solardach SUNSTYLE® an die seit Jahrhunderten bewährten Schieferdächer.
Inspiriert von den traditionellen Schiefer- und Schindeldächern im Alpenraum wurde das rautenförmige Muster entwickelt. Durch dieses Prinzip der Verlegung wird eine optimale Dichtheit und Stabilität des Daches gewährleistet. Das Verlegemuster und die damit nahtlose Anpassung an die individuelle Dachform erzeugen eine harmonische Struktur. Das Solardach SUNSTYLE® hat eine geringe Bauhöhe und integriert sich stilvoll in jedes Gebäude.

Funktion

Die Erwartungen an die Energieeffizienz von Gebäuden steigen fortlaufend. Wir wollen weg von der fossilen und atomaren Energieversorgung. Erneuerbare Energiequellen sind unsere Zukunft. Das gebäudeintegrierte Solardach SUNSTYLE® wandelt saubere und unerschöpfliche Sonnenenergie in elektrische Energie um. SUNSTYLE® verbindet Effizienz und Ästhetik, es sichert als hochwertiges Bauelement einerseits den nachhaltigen Wetterschutz und andererseits wird die effiziente Stromproduktion auf der gesamten Dachfläche ermöglicht.

Newsarchiv Impressum Kontakt ©SUNSTYLE AG